Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

Diese Diagnosen behandeln wir

Die Klinik Berlin ist eine Einrichtung mit den Schwerpunkten Orthopädie und Kardiologie sowie Diabetologie

Unsere Krankheitsbilder

Bei uns sind Sie mit orthopädischen Krankheiten und Krankheiten des Herz-Kreislaufsystems gut aufgehoben. Durch unsere enge Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der beiden Abteilungen ist es uns möglich, Ihnen die optimalen Therapien zu einer Verbesserung Ihrer Leistungsfähigkeit anzubieten.

Orthopädie

  • Alle Schmerzzustände der Wirbelsäule und der Extremitäten
  • Bandscheibenbedingte Erkrankungen bis hin zum Bandscheibenvorfall
  • Muskelerkrankungen

Innere Medizin und Kardiologie

  • Koronare Herzkrankheiten mit oder ohne Zustand nach Infarkt
  • Zustand nach Bypassoperationen
  • Herzklappenerkrankung
  • Zustand nach Herzklappenoperationen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Kardiomyopathien (z. B. dilative Kardiomyopathien, hypertrophe obstruktive Kardiomyopathien, ischämische Kardiomyopathien)
  • Bluthochdruck
  • Lungenembolien
  • Gefäßerkrankungen wie Thrombosen mit Spätfolgen
  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) der Beine mit oder ohne Operationen
  • Diabetes mellitus und seine Folgeerkrankungen

Anschlussrehabilitationen (AHB)

Bei uns können Sie nach Ihrem Krankenhausaufenthalt Ihre Anschlussrehabilitation durchführen. Die Klinik Berlin ist zum Beispiel für folgende Erkrankungen geeignet:

  • Wirbelsäuleneingriffen bei Bandscheibenvorfällen
  • Skoliosekorrekturen
  • Wirbelkörperfrakturen
  • Gelenkerhaltenden Operationen
  • Komplexen Gelenktraumen und Bandverletzungen
  • Künstlicher Gelenkersatz (Hüft-, Knie- und Schulterendoprothetik)
  • Polytraumen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Herzinfarkte
  • Bypassoperationen
  • Klappenoperationen
  • Schrittmacher-Implantationen
  • Thrombosen und Embolien in Venen und Arterien
  • Herzmuskel- und Herzbeutelentzündungen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Aufdehnungsbehandlungen von Gefäßen
  • Akuten Stoffwechselentgleisungen einer Zuckerstoffwechselerkrankung

Begleiterkrankungen

Unabhängig davon, ob Sie in der Abteilung Orthopädie oder Innere Medizin Kardiologie sind, wir behandeln in einem Reha-Prozess die wichtigsten Begleiterkrankungen mit.

Ihre Gesundheit und Zufriedenheit sind uns wichtig

Weniger Schmerzen, mehr Belastbarkeit und Kraft sowie mehr Gelassenheit. Das sind die Wünsche an eine Reha. Um dies mit Ihnen gemeinsam erreichen zu können, denken Sie vorher darüber nach, was Sie genau während Ihres Aufenthaltes erreichen wollen. Je genauer Sie Ihre Erwartungen formulieren, umso besser können wir Ihnen bei der Umsetzung zur Seite stehen. Dennoch sollten Ihre Wünsche realistisch sein und erreichbar sein. Mit neuer Motivation nach dem Erreichen des ersten Erfolges sind Sie angespornt, Ihr nächstes gesetztes Ziel zu erreichen.

Unser Team ist dabei stetig an Ihrer Seite. Ihr individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmter Therapieplan hilft Ihnen, wieder aktiv am Alltag und Berufsleben teilzunehmen. Gemeinsam sprechen unsere Ärztinnen und Ärzte mit Ihnen den Therapiefortschritt, um bei Bedarf das Therapieprogramm anzupassen oder weitere Untersuchungen durchzuführen. Mit den Rückmeldungen Ihrer Bedürfnisse sind wir in der Lage, Ihnen die notwendige Unterstützung zukommen zu lassen. Unser Ziel ist es, Ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, mit denen Sie Ihre Gewohnheiten und Verhaltensweisen ändern können. Diesen Lernprozess begleiten wir sehr gerne. Wir möchten Sie auf Ihrem Weg zu mehr Lebensqualität nicht alleine lassen und helfen Ihnen wieder fit für Beruf und Alltag zu werden.